Theaterverein Obergoms

... mehr als nur eine Passion

027 974 68 68

2011we scho – de scho

Inhalt


In Bern findet ein internationaler Kongress über die Erhaltung und Fortpflanzung der australischen Geister-Heuschrecken statt. Der Zoologe Dr. Hans Häfeli ist, wie schon oft, als Referent eingeladen. Aber wie immer meldet er sich am Kongress ab und trifft sich in dieser Zeit mit der Sekretärin Iris Engel vom Amt für Emanzipation weiblicher Tiere. Dieses Jahr ist das Techtel-Mechtel aber mit Komplikationen verbunden, denn seine Frau ist ebenfalls mitgereist. Dazu kommt noch, dass die Chefin von Iris Engel auch im gleichen Hotel wohnt. Kurz entschlossen schickt er seine Frau ins Theater und seinem Assistent Georg Amsler gibt er den Auftrag, unter falschem Namen ein anderes Hotelzimmer zu mieten. Doch schon bei der Reservierung des Zimmers kommt Georg in Teufels Küche. Das Chaos ist vorprogrammiert und nimmt unweigerlich seinen Lauf.

Personen und ihre Darsteller


Dr. Hans Häfeli,
Zoologe
Andreas Kämpfen, Geschinen
Susi Häfeli,
seine Frau
Elisabeth Carlen, Gluringen
Georg Amsler,
sein Assistent
René Hagen, Gluringen
Elsi Stutz,
Chef v. AFEWT
Veronika Imwinkelried, Obergesteln
Carolin Zuberbühler, Grafschaft
Iris Engel,
ihre Sekretärin
Arline Bernegger, Münster
Jakob Engel,
ihr Mann
Nicola Imsand, Münster
Damian Burgener, Ulrichen
Kung Hang,
Kellner
Roberto Imoberdorf, Geschinen
Armin Küttel,
Hotelmanager
Karl Jost, Obergesteln

Hinter der Bühne


Regie
Beni Kreuzer, Oberrüti
Dani Biderbost, Oberwald
Technik / Beleuchtung Christian Jost, Obergesteln
Christoph Imsand, Münster
Stefan Biderbost, Reckingen
Kostüme Caroline Zuberbühler, Grafschaft
Maske Regina Kummer, Münster
Martina Biderbost, Oberwald
PR/Media Valentin Imsand, Münster
Kassa und Eintritte Dani Biderbost, Oberwald
Raumpflege Kummer Melanie, Münster
Aufführungsrechte Breuninger-Verlag Aarau, 5001 Aarau
“E tüüre Höischregge Kongräss”
Schweizerdeutsche Dialekfassung von Daniel Kaiser